Wir bauen mit der Hanseatische Immobilien Treuhand GmbH & Co

Einträge in der Kategorie Fassade

das Gerüst ist weg

Heute morgen wäre ich doch fast an dem Haus vorbei gelaufen. Ok, ganz so nicht. Ich habe aber tatsächlich erst beim 2. Blick bemerkt, was anders ist.

Das Gerüst von der voderen Fassade wurde abgebaut.

Wie ich sschon vorher gehört hatte, können die Leitungen für Strom, Wasser und Fernwärme erst verlegt werden, wenn das Gerüst weg ist.  Nun ist es weg und ich habe mir die Frage gestellt, wie lange es wohl dauern wird, bis die Anschlüße verlegt werden.

Ich konnte die Frage ziemlich schnell selber beantworten. Die Herren, die Die Fernwärme anschliessen sind schon mit ihrem Bagger vorgefahren.
Von einem der Zimmermänner, die jetzt bei einem Nachbarhaus aerbeiten, habe ich erfahren, dass morgen die Stromleitungen ins Haus verlegt werden sollen. Warten wir es ab.

Die Fußbodenheizung ist jetzt bei uns im ganzen Haus ausgerollt worden. Laut meiner Info sollte ja gestern oder heute der Estrich gegossen werden.
Mit dem Estrich wird es heute aber nichts mehr. Vom Chef der Estrich-Giesser habe ich die Neuigkeiten direkt erfahren. Wie er mitteilte, ist ihnen gestern die Maschine kaputt gegangen. Daher schaffen sie es heute nicht mehr wie geplant. Morgen soll der Estrich aber gegossen werden.

Über das Wochenende dürfen wir das Haus dann nicht betreten. Es wird dann ca 20 Tage dauern, bis der Estrich soweit getrocknet ist, dass Fliesen verlegt werden können. Zudem sollte vorher die Fußbodenheizung mindestens einmal komplett auf- und abgedreht worden sein. Damit soll der Estrich evtl. Spannungen verlieren, bzw. kann es sein, dass er noch an Stellen reist, die man dann noch schliessen kann.

boah, geht das schnell

Gestern bin ich nicht dazu gekommen, einen Beitrag zu schreiben. Dem entsprechend gibt es heute die gesamten Infos in Einem.

Am Montag haben die Elektriker mit der Installation angefangen. Überwiegend wurden die Löcher für die Dosen gebohrt und die Schlitze gefräst.
Wir haben die Lieferung der Fliesen für das Badezimmer und das Gäste-WC erhalten. Da auf der Baustelle erstmal kein Platz dafür ist, dürfte ich die Fliesen (ca. 1t) in unseren Keller tragen. Zum Glück war der Weg nicht so weit.

Am Dienstag haben die Elektriker die Rohinstallation des OG fertig gestellt. Und zum Teil auch im EG die Leitungen verlegt. Wie ich festgestell habe, ist der Dachfußboden fast fertig mit den OSB-Platten verlegt worden.

Hier die Bilder :

Am Mittwoch haben die Elektriker das EG fertig verkabelt. D.h. heute morgen haben Sie in aller Eile noch eine Leitung verlegt. Denn Die Putzer hängen Ihnen im Nacken.
Die Putzer haben nämlich die Giebelwände, die Kinder und das Schlafzimmer verputzt.
Ich muss schon sagen, dass sich die Mehrkosten für den Giebelputz und die extra glatten Wände gelohnt hat.
Ich hatte noch ein Telefonat mit dem Bauleiter. Die Farbe des Aussenputzes ist jetzt auch abgestimmt. Standard weiß. Im Zuge dieses Gespräches habe ich gleich mal zwei offene Punkte angesprochen. Der Bauleiter war sogar dankbar dafür, da Ihm diese nicht aufgefallen waren.
Und bevor ich es vergesse. Die Kündigung für unsere Mietwohnung habe ich jetzt auch abgegeben. Jetzt heißt es hoffen, dass uns das Wetter keinen Strich mehr durch die (Zeit-)Rechnung macht. Wie ich erfahren habe ist das Größte Risiko jetzt nämlich der heran nahende Winter. Wenn es zu kalt ist und wir Frost haben werden die Stadtwerke die Hausanschlüsse wohl nicht herstellen.

Heute Morgen habe ich von den Putzern erfahren, dass sie den Flur im EG und OG erst fertig machen und dann die restlichen Räume im EG in Angriff nehmen. Morgen werden sie mit Ihrer Arbeit komplett fertig sein. Danach soll gleich der Klempner rein und die Rohre und Fußbodenheizung verlegen.
Seit heute wird auch wieder die Isoierung der Aussenwand weiter geklebt.

Hier die Bilder von heute Morgen:

tut sich was?

Meiner Beobachtung nach hat sich am Freitag wenig getan.

Die Sohlbänke sind gemauert worden. Jetzt fehlt noch das Stück unter dem Dach und es muss noch verfugt werden.

Die Zimmerleute haben, wenn ich es richtig gesehen habe, die Abschlußbretter montiert.

Heute morgen haben die Arbeiter, die die Dämmplatten kleben, ihr Werkzeug etc. auf das Gerüst geschafft. Morgen werde ich sehen, wie viel sie geschaft haben.

Von den Elektrikern haben wir noch kein Angebot wegen der „Sonderleistungen“ erhalten.
Die Klempner haben sich noch gar nicht gemeldet.

Den schlechten Lichtverhältnissen ist es geschuldet, dass es heute keine neuen Bilder gibt.

Sohlbank

Heute bin ich mit einem neuen Fachbegriff konfrontiert worden. Die Sohlbänke sollen heute fertig gestellt werden.

Hier die Erläterung: Sohlbank ist der Fachausdruck für die aussen liegende Fenterbank.

Da bin ich auch schon beim Thema Fenster. Wie ich heute gesehen habe sind alle Fenster incl. Flügel und Scheiben montiert. Damit dürfeten die Vorraussetzungen, um den Innenausbau weiter zu führen, erfüllt sein.

Ansonsten habe ich keine weiteren Fortschritte gesehen.

 

eine Stunde

Heute hatten wir die Baubegehung mit dem Elektriker.
Wir haben ca. eine Stunde gebraucht, um die Positionen der Lampen und Steckdosen abzuklären. Danach sind wir aber ganz schön durchgefroren gewesen.

Bei dieser Gelegenheit haben wir bemerkt, dass die Fensterrahmen im Gäste-WC und der Küche schon eingebaut und verklebt sind. Im Gäste-WC ist auch das Fenster selber schon eingebaut. Kommt gut die Verglasung mit Chinchilla.
Im Wohnzimmer ist der zweite Flügel zur Terasse eingebängt worden. Die Handwerker haben den Flügel nicht verschlossen, so dass er jetztbei Wind schön hin und herschwingt.

Die Feuchtigkeitsperre ist aussen auf den Sockel aufgetragen und die ersten Platten der Aussenisolierung sind schon angeklebt worden.

Das Regenfallrohr am Carport ist montiert worden. Mal sehen ob der Ablauf so bleiben soll, oder ob da noch ein Abfluss hinkommt.

genau hingeschaut

Auch ich musste heute morgen genau hinsehen, um den Fortschritt zu sehen.

Auf den ersten Blick sah es so aus, als ob sich nichts geändert hatte.
Beim genaueren hinsehen sind mir dann doch Veränderungen aufgefallen.

Die zwei Fenster im Erdgeschoss, die bisher montiert worden sind, wurden weiter abgedichtet. Das Terrassenfenster wurde auch von aussen abgedichtet.

Die weiteren Fenster, wo die Wande von aussen verputzt werden, haben ihre Aussenfensterbank erhalten. Bin mal gespannt, wie weit sie noch heraus stehen, wenn die Isolierung und der Putz drauf sind.

In einem Gespräch mit dem einen Bauarbeiter habe ich erfahren, dass heute die Bitumen-Schicht zur Feuchtigkeitsperre im unteren Bereich aufgebracht werden soll.

Die Bilder sind zwar wegen des mangelnden Lichts nicht so gut geworden, aber besser als keine.

das Fenster passt nicht

Gestern Mittag wurde ich hektisch von der der Sachbearbeiterin der Fensterbaufirma angerufen.

„Die Fenster von der Küche und dem Gäste-WC sind zu kurz.“  Und ich sollte mal eben entscheiden, ob wir größere Fenster haben wollen, oder ob die  Brüstungshöhe der Mauer hochgesetzt werden soll. Als ob ich so tief im Baugeschäft bin und solche Fragen täglich bearbeite. Was einem dann nach und nach für Fragen durch den Kopf schiessen.

WEITERLESEN… »

nichts zu sehen

Heute wird es nichts zu sehen geben. Dem Wetter, bzw. dem Nebel und damit schlechten Lichtverhältnissen ist es zu verdanken, dass ich keine Bilder machen konnte.

Ansonsten geht es weiter voran.
Von der Fassade fehlt noch ca. 1m bis zur Giebelspitze. Das Stück an der Seitenwand ist fast fertig. Es fehlt noch ein kleines Stück kniffliges direkt unter dem Dach. Wahrscheinlich haben die Maurer da Probleme von dem Gerüst aus ran zu kommen, denn so groß sind sie nicht.

Die Dachdecker sind noch mit den kleinen „Nacharbeiten“ beschäftigt.

Die Zimmerleute haben auch noch diverse Verblendungen etc. montiert. Welche genau konnte ich heute aus Zeitgründen nicht genau unter die Lupe nehmen.

Im Rahmen des Wohnzimmerfensters haben wir den ersten Fensterflügel. In den weiteren Räumen stehen jetzt auch schon die Fensterrahmen und teilweise die Fensterflügel.

auch innen tut sich was

Die Dachdecker sind fast fertig. Auch die Löcher wurden scheinbar geschlossen. Wie gut es gemacht worden ist konnte ich heut nicht genau begutachten.

Die Regenrinne ist komplett montiert. Die Regenfallrohre fehlen natürlich noch, da erst die Isolierung etc. rauf muss.

Die Fassade ist fast fertig verklinkert. Auch das Stück um die Ecke ist ca. zu 50% fertig.

Der Spalt am Fenster ist fast komplett dicht. Das Dichtband hat sich doch noch stark ausgedehnt. Komplett dichtet es aber noch nicht ab. An den Ecken vom Versatz in der Mauer bzw. am Boden, wo der Montageschaum ist, kommt noch Luft durch.

Innen wurde schon begonnen die Feuchtigkeitsperre zu verlegen und zu verschweissen. Bis auf einen kleinen Teil im Flur ist es im EG schon fertig.

Dach fast dicht

Das Wochenende haben wir für einen Kontrollgang auf der Baustelle genutzt.

Das Dach ist (leider) fast dicht. Warum leider? Nun ja, die schon angesprochenen Löcher in der Unterspannfolie sind nicht geschlossen worden. Und das noch, obwohl die Dachdecker mir am Freitag noch gesagt haben, die Löcher zu schließen.

Dazu ist jetzt noch eine Lücke in der Abdichtung vom Wohnzimmerfenster.

Da sich der Bauleiter scheinbar nicht um die Sachen gekümmert hat, habe ich eine weitere Mail verfasst und den Empfängerkreis erweitern müssen.

Ob der Plan der Maurer, die Fassade bis Dienstag fertig zu bekommen, eingehalten werden kann, bin ich mir nach dem derzeitigen Stand nicht sicher.

Gallery

cimg4016 cimg4085 cimg4165 cimg4175

Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031