Wir bauen mit der Hanseatische Immobilien Treuhand GmbH & Co

Einträge in der Kategorie Erdarbeiten

na toll

Die Fliesenleger wollten endlich mal bei uns anfangen, die Wände in den Bädern zu fliesen. Dafür habe ich am Wochenende die erste Ladung Fliesen ins Haus geschafft  (ca.800kg).
Nun höre ich, dass evtl. jetzt doch nichts damit wird, da es zu kalt geworden ist. Ihnen haben die 3 Wochen bis jetzt noch nicht gereicht. Sie mussten also so lange warten, bis wir die ersten Minusgrade haben.
Vielleicht wollen sie einen 3kw Heizgerät ins Haus stellen, damit es warm genug wird für den Fliesenkleber.

Die eigentliche Heizung kann auch noch nicht angestellt werden, da der freundliche Stromversorger nicht ran kommt, um die Stromzuleitung zu legen. Jetzt da wir Bodenfrost bekommen, wird es wohl auch noch länger dauern.
Von dem Vorschlag, die Heizung provisorisch über den Baustrom anzuschliessen, ist mir abgeraten worden. Die Steuereinheit soll da etwas empfindlich sein. Sie mag es nicht so gerne, wenn die Phasen vertauscht werden, was beim Baustrom schnell passieren kann. Zudem sind die Temperaturfühler noch nicht montiert worden.

Aufregen lohnt nicht

Am Freitag Morgen hatte ich noch mal versicht, den Bauleiter zu erreichen.

Das große Loch vor unserem Haus hat mich zum Nachdenken gebracht. Was brauchen wir alles für Anschlüße? STrom, Wasser, Fernwärme, Abwasser… noch was? Antenne? Nö,brauchen wir nicht, da wir auf Sat umsteigen. War sonst noch was?
oh, verdammt. Was ist mit Telefon? Daher der Anruf beim Bauleiter.

Am späten Nachmittag hat er sich dann gemeldet.
Was ich dann gehört habe, hat mich ein paar Haare gekostet.
Für den Telefonanschluß sind wir zuständigt. Ca. zur Zeit des Richtfestes hätten wir ihn schon beantragen müssen. Das wurde uns (angeblich) bei unseren ersten Gespräch mitgeteilt. Das ist ca. ein 3/4 Jahr her. An die damals getätigte Aussage, dass wir zum Richtfest die Mietwohnung kündigen können, kann er sich dagen nicht erinnern. Aber egal, wie geschrieben, Aufregen lohnt sich nicht.

Den Samstag Vormittag habe ich damit verbracht, alle möglichen Informationen zum Telefonanschluß zu besorgen.
Unser jetztiger Anbieter konnte mir sehr freundlich und kompeten weiter helfen.
Die Leitung wird durch die Telekom gelegt.
Danach brauchen brauchen wir von der Telekom einen Anschluß (Call Plus). Danach können wir wieder zu unserem Anbieter wechseln.
Der nette Hinweis von der Dame kam noch, dass die Telekom diesen Tarif (Call Plus) gerne verleugnet und versucht einen Zeitvertrag an zu preisen.

Bei der Bauherrenbetreuung der Telekom habe ich am Wochenende keinen erreicht. Das tolle ist, dass man dann in die normale Telekom-Hotline weitergeleitet wird, die einen wieder an die Bauherrenbetreung verweist.

Montag habe ich mir die Zeit genommen und die besagte Bauherrenhotline der Telekom angerufen. Hier hatte ich dann einen sehr netten und hilfsbereten Herren dran. Der hat mir weiter Informationen und eine Telefonnumer von EON geben.

Hier ein Hinweis: Wenn ein Stromanschluß beantragt wird, schickt in EON gleich das Angebot für die Telefonleitung mit. Da wir aber den Stromanschluß über den Bauträger bekommen, fällt dieser Service aus.
Zu den Kosten wurde mir mitgeteilt, dass die ersten 15m auf dem Grundstück in der Anschlußgebühr von derzeit 353,17€ enthalten  sind. Jeder weitere Meter kostet extra. Dazu kommt aber nch die Freischaltungs-/Anschaltungsgebühr für die Telefonnummer.

Bei der EON konnte ich in Erfahrung bringen, dass der Stromanschluß schon beantragt worden ist und die Telekom, mit der eine nge Zusammenarbeit besteht, den Antrag noch dazu einreichen kann.

Mit diesen Informationen und den weiteren nötigen Unterlagen und Angaben konnte ich dann bei der Telekom per Mail das Angebot anfordern. Das Angebot soll in dennächsten Tagen per Post bei uns eintreffen.

Am Samstag waren wir noch mal beim Küchenstudio. Wir haben uns noch für eine Erweiterung und ein andere Front entschieden. Jetzt gibt es keine Änderungsmöglichkeiten mehr, da die Bestellung los geschickt worden ist.

Auf dem Rückweg haben wir mal wieder einen kleinen Abstecher gemacht.
Nur das Loch vor unserem Haus ist größer geworden.

Am Montag morgen hat es dan tatsächlich geschneit. Viel ist nicht liegen geblieben. Es war wohl aber genug, dass die Estrichbauer nicht arbeiten konnten/wollten.
Da kommt man dann doch ins Grübeln, ob es jetzt nicht doch langsam zu kalt wird, bzw. ob alles rechtzeitig fertig wird. Zudem steht für Mittwoch der Termin mit dem Fliesenleger an.

Aber… Aufregen lohnt nicht.

Heute Abend bin ich dann am Haus vorbei gekommen.
Die Rohre für die Fernwärme sind angeschlossen.
Aber nicht nur das. Auch der Estrich ist gegossen.
Zudem habe ich von unserem zukünftigen Nachbarn gehört, dass wir unseren Telefonschnschluß wohl mitte Februar bekommen können.

Da merkt man doch wieder: Aufregen lohnt nicht.

ein großes Loch

Ich wurde heute morgen von einem großen Loch vor unserer Tür begrüßt.
Die Tiefbauer haben für die Versorgungsleitungen den Weg frei gemacht.

Leider hat das zur Folge, das unser Estrich heute nicht kommt. Die Estrichbauer sind heute erst bei unserem Nachbarn. Da müssen sie die Schläuche nicht über den Graben legen. Wir sollen am Montag mit dem Estrich versorgt werden. Hoffentlich klappt es rechtzeitig. Am Mittwoch haben wir einen Vororttermin mit dem Fliesenleger.

Wie ich noch erfahren habe, sollen heute die Schweißer die Fernwärmeleitungen montieren. Zudem sollen heute ja auch noch die anderen Anschlüße in Haus gelegt werden.
Von den Tiefbauern ist geplant, Dienstag/Mittwoch die Grube wieder zu schliessen.

Frostschürtze ist fertig

Heute Morgen bin ich mal wieder beim Grundstück vorbei gefahren.
Ich habe gleich mal zwei Fotos aus dem Auto gemacht.

Zum Status:

  • die Frostschürtze ist gegossen
  • die Zu-/Ableitungen für Fernwärme liegen
  • die Wasserzufuhr liegt
  • das Rohr für die „Medien-Leitungen“ liegt
  • die Abwasser rohre für WC und Küche sind vorbereitet

 

Dabei ist mir aber gleich was aufgefallen. Die Abwasserleitung in dem Küchenbereich liegt an einer Stelle, die wir so nicht gebrauchen können.
Der Bauleiter meine ja aber vor kurzem auf meine Nachfrage, dass er den Küchenplan nicht braucht.
Ich habe Ihn gleich heute morgen noch versucht anzurufen. War wohl noch zu früh.
Werde es im laufe des Tage weiter versuchen.
Nicht, dass wir die derzeitige Küchenplanung ketzt vergessen können. Das gibt denn aber Krieg Zuhause.

es geht weiter

Heute war ich ganz erfreut.
Ich habe doch tatsächlich Bauarbeiter bei uns auf der Seite gesehen.
Das sollnicht heißen, dass sie bis her nichts getan haben. Halt nur nicht bei uns.

Der Keller unserer Nachbarn ist fertig und fast komplett zugeschüttet.
Bei uns auf der Seite sind die ersten Bodenarbeiten in Gange.
Der Boden wurde jetzt erst mal verdichtet und grob begradigt.

es wird gemessen

Ich habe eben einen Anruf von meiner Frau erhalten.

Sie ist am Grundstück vorbei gefahren und hat da tatsächlich gesehen, dass mehere Männer zu gange sind. Das Grundstück, bzw. Haus wird gerade eingemessen.

Was für ein Zufall. Unser neuer Nachbar war heute morgen vor Ort und ein neues Bild vom Ort des Geschehens gemacht. GründstückWenn man sieht, wie grün die Fläche schon geworden ist, wird einem erst wieder klar, wie lange man schon wartet.

Hoffentlich denke ich morgen daran, den Fotoapparat mitzunehmen und einen Abstecher zu machen. Wir wollen ja nichts verpassen.

Gallery

cimg3334 cimg3770 cimg4106 cimg4158

Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031